PRI launches Germany roadmap

LONDON, 11 July

The PRI, UNEP FI and The Generation Foundation have published their eighth roadmap – The Germany roadmap – which builds on the report Fiduciary duty in the 21st century.

Many industry experts involved in this study indicated that ESG integration in Germany is on average less advanced than neighbouring France, the Netherlands, the UK and Scandinavia. Despite this, recently momentum is growing with sustainable finance initiatives in Frankfurt and Berlin.

The Federal Government has taken several actions to address levels of ESG integration, including commissioning analysis on financial stability risks relating to climate change.

To encourage full integration of ESG issues across German capital markets, the roadmap has made recommendations based on four priority themes: government leadership; legal clarity and consistency on ESG integration for institutional investors; guidance for fund managers; and high quality disclosure of ESG factors by investors as part of the implementation of the CSR directive.

The recommendations in the roadmap draw on 25 interviews with key German stakeholders. The roadmap also identifies policy examples from other mature financial markets, such as the US, UK and Canada, and importantly, at the European-level which have been the subject of other country roadmaps of our fiduciary duty project.  

“The German roadmap is the last of eight in-depth studies produced by the PRI, UNEP FI and The Generation Foundation as part of the Fiduciary Duty in the 21st Century Project, said Nathan Fabian, PRI.

“Each examines a key economy and provides policy and investment practice actions to embed ESG in fiduciary duties.

“The sustainable finance agenda is gaining momentum in Germany, most recently with the launch of the Frankfurt Declaration.

“We are grateful for the input of our signatories and partners from across government and industry and look forward to working together to put these recommendations into action.”   

“A widely understood fiduciary duty is a key factor for the development of a sustainable financial system. The PRI and UNEP FI’s work provides valuable suggestions for Germany and Europe,” said Michael Schmidt, Deka Investment GmbH

“The aim must be high-quality harmonisation of international standards and policy frameworks.

“The Roadmap is a valuable contribution and promotes the integration of ESG aspects,” said Kristina Jeromin, Deutsche Börse AG.

Die Principles for Responsible Investment PRI haben zusammen mit UNEP FI und der Generation Foundation ihr achtes Policy Papier, „Roadmap für Deutschland“ veröffentlicht, das auf dem Bericht „Fiduciary duty in the 21st century“ aufbaut.

Viele Branchenexperten, die an dieser Studie beteiligt waren, waren sich einig, dass die ESG-Integration in Deutschland im Durchschnitt weniger fortgeschritten ist als in den benachbarten Ländern Frankreich, den Niederlanden, dem Vereinigten Königreich und in Skandinavien; jedoch in jüngster Zeit entwickeln sich die Dinge auch in Deutschland zunehmend mit entsprechenden Initiativen zu Nachhaltigkeit im Finanzsektor in Frankfurt und Berlin.

Die Bundesregierung hat mehrere Maßnahmen ergriffen, um die Umwelt-, Sozial- und Governance-Aspekte (ESG) verstärkt zu berücksichtigen, einschließlich einer Untersuchung im Auftrag des Bundesfinanzministeriums zu Risiken für die Finanzmarktstabilität im Zusammenhang mit dem Klimawandel.

Um ESG-relevante Themen im deutschen Kapitalmarkt vollständig integrieren zu können, wurden mit der Roadmap Empfehlungen entwickelt, die vorrangig vier Themen priorisieren:

Ein politischer Rahmen; Rechtsklarheit und Kohärenz bei der ESG Integration für institutionelle Investoren; Leitlinien für Fondsmanager; und qualitativ hochwertige Berichterstattung von ESG- Faktoren im Rahmen der Umsetzung der europäischen CSR-Richtlinie.

Die Empfehlungen der Roadmap sind das Ergebnis aus 25 Interviews mit wichtigen deutschen Marktteilnehmern, Experten aus Politik und Regulierung sowie verschiedenen Stakeholdern. Die Roadmap nennt auch Regulierungsbeispiele aus anderen Ländern, die ihm Rahmen des Projektes untersucht wurden, wie etwa den USA, Großbritannien und Kanada.

Dustin Neuneyer, Principles for Responsible Investment

Im Kern geht es um bessere Investitionsentscheidungen, die mittel- bis langfristig risikominimierend und werterhaltend sind – davon profitieren Investoren und Unternehmen, aber auch Wirtschaft und Gesellschaft insgesamt. Die jüngsten Initiativen zu Nachhaltigkeit im Finanzsektor aus Frankfurt und Berlin sind notwendig und vielversprechend, um die innovative Mitgestaltung entsprechender internationaler Entwicklungen durch den deutschen Markt zu fördern. Wir bedanken uns für die Inputs unserer Unterzeichner und von Vertretern aus Politik und Industrie und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit, um die Empfehlungen der Roadmap in die Tat umzusetzen. 

Michael Schmidt, Deka Investment GmbH

Für die Entwicklung eines nachhaltigen Finanzsystems ist eine breit verstandene „Fiduciary Duty“ – also treuhänderische Verantwortung – ein Schlüsselfaktor. Die Arbeit von PRI und UNEP FI liefert hierzu wertvolle Anregungen, gerade auch für Deutschland und Europa.

Kristina Jeromin, Deutsche Börse AG

Ziel muss sein, internationale Standards und politische Rahmenvorgaben auf qualitativ hohem Niveau zu harmonisieren. Die Roadmap leistet hierbei einen wertvollen Beitrag und treibt die Integration von ESG-Aspekten voran.

For more information, contact:

Joy Frascinella
Head of PR, PRI
+44 (0) 20 3714 3143
joy.frascinella@unpri.org

Share

Back